19 Tage auf dem Jakobsweg – Camino de Santiago de Compostela

Eine besondere Erfahrung, die ich jedem empfehlen kann, ist der Jakobsweg. Ich entschied mich für die „harte Tour“ von Viktoria-Gasteiz nach Santiago de Compostela mit Kamera und Zelt. Eine weitere Hürde war die Temperatur im August. Der Norden ist üblicherweise die kälteste Region Spaniens, doch nicht dieses Jahr. Gestartet bin ich bei über 30 Grad, die fast zwei Wochen andauerten. Regen war in 19 Tagen nicht in Sicht. Mit etwa 12 Kilogramm war mein Rucksack auch nicht der Leichteste. Ich wollte jedoch zelten und kam um das Gewicht nicht herum. Hinzu kam die Foto-Austrüstung, die ich zwar aufs Nötigste reduzierte, doch zwei Kilogramm waren es trotzdem. Somit konnte ich zumindest den Jakobsweg in Bildern festhalten.

Im ersten Artikel widme ich mich lediglich der Ausrüstung und teile die Reise in Abschnitte ein, damit es nicht zu langweilig wird.

Die Vorbereitung auf den Jakobsweg

Ein solches Abenteuer sollte gut geplant sein. Man muss schliesslich auf alles vorbereitet sein, vor allem wenn man sich dazu entschliesst zu zelten. Je besser die Ausrüstung, umso bequemer die Reise. Um Gewicht zu sparen, habe ich mich auf das Wesentliche konzentriert und Prioritäten gesetzt. Ganz nach dem Motto: es kommt auf die richtige Kleidung an. Outdoor Bekleidung ist für den Jakobsweg von entscheidender Bedeutung. Was man alles dafür benötigt, habe ich in hier aufgelistet:

  • Wanderrucksack (50 Liter oder mehr)
  • Zelt (Größe: 2-3 Personen für maximalen Komfort)
  • Schlafsack (Sommerschlafsack, kompakt und leicht)
  • Isomatte (für zusätzlichen Schlafkomfort)
  • Wanderschuhe (plus ein zweites Paar leichte Sportschuhe)
  • Regenjacke
  • 3 T-Shirts (spezielle Outdoor Ausführung aus Polyester)
  • 3 Paar Socken
  • 2 Hosen (multifunktional)
  • Badehose (zum Abkühlen zwischendurch)
  • 1 dicker Puli für kalte Nächte im Freien
  • Taschenmesser, Kabelbinder, Isolierband, Sicherheitsnadeln
  • Zahnbürste und Hygieneartikel
  • Sonnenbrille (Pflicht)
  • Jakobsmuschel

Die richtige Foto-Ausrüstung für den Jakobsweg

Ich habe lange hin und her überlegt und wollte zuerst eine Kompakt-Kamera mitnehmen, um das Gewicht so gering wie möglich zu halten. Schliesslich habe ich mich doch für meine Nikon D700 entschieden mit dem 50mm f1.4 Objektiv. Akkus, Speicherkarten und Ladegerät dürften natürlich nicht fehlen. Die Foto-Ausrüstung hatte ich in einer LowePro Fototasche gepackt, die einen integrierten Regenschutz hat. Die Kamera ist mir doch zu wichtig um Sie schutzlos in den Rucksack zu legen. Im nächsten Artikel geht es um den Start in Viktoria-Gasteiz.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “19 Tage auf dem Jakobsweg – Camino de Santiago de Compostela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s